Naturheilpraxis Laura Kanis
Heilpraktikerin

Infothek


Dezember 2018

 

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...

Haben Sie schon einmal von Ohrkerzen gehört?
Nein, das ist keine neue Weihnachtsdeko!
Ohrkerzen sind ein Naturprodukt, welches aus Naturgewebe, Bienenwachs und eventuell verschiedenen Kräuterextrakten wie z.B. Salbei, Kamille oder Thymian hergestellt werden. Sie sind ca. 20-30 cm lang, hohl und haben einen Durchmesser von etwa 7mm. Sie können bei verschiedenen Störungen im Bereich von Stirn, Hals, Nase und Ohr eingesetzt werden.
Zum Beispiel bei:
- Schnupfen,
- Lymphstauungen im Halsbereich,
- Ohrensausen,
- Kopfdruck und Migräne.
Als Wärme- und Druckausgleichstherapie können sie unter anderem durchblutungsfördernd und lymphflussanregend wirken. Außerdem wird das Abwehrsystem gestärkt und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Auf die Atmung und das Herz können sie einen entspannenden Einfluss haben und wirken auch entspannend auf Körper und Geist.
Haben Sie Fragen dazu oder fühlen Sie sich gerade angesprochen und möchten es  selber gerne einmal ausprobieren, dann melden Sie sich  bei mir.


August 2018



Haben Sie auch die goldene Girokarte (Debitkarte) der VR Bank? Vorzeigen lohnt sich!

Denn die Naturheilpraxis Kanis nimmt beim bundesweiten Vorteilsprogramm VR-BankCard Plus der Volksbanken Raiffeisenbanken teil.
Nähere Informationen finden Sie unter:
https://www.vr-bankcardplus.de/wbp1/58761343/unsere-partner/partner/naturheilpraxis-heilpraktikerin-laura-kanis/



März 2018



"Augen zu" und "Nase voll"?

Sie können jetzt schon was gegen die lästigen Heuschnupfen-Symptome tun und Ihren Körper auf den bevorstehenden Pollenflug vorbereiten.

Ich berate Sie darüber gerne in meiner Naturheilpraxis



Februar 2018

 


Damit aus der „Pappnase“ keine „Triefnase“ wird

Gerade während den närrischen Tagen können sich Erkältungs- und Grippeviren sehr leicht verbreiten. Besonders dort, wo viele Menschen zum Schunkeln und Bützen zusammenkommen, ist die Ansteckungsgefahr groß.

Wie können Sie also Ihr Immunsystem auf das anstehende „Karnevalsfieber“ vorbereiten?

  • trinken Sie morgens den Saft einer frisch gepressten Zitrone in lauwarmem Wasser oder Kräutertee

  • nehmen Sie über den Tag verteilt viel stilles Wasser oder Kräutertee zu sich

  • basenreiche Ernährung mit Gemüse, Kartoffeln, Salat und Vollkornprodukten stärken das körpereigene Abwehrsystem

  • um die Ansteckungsgefahr durch Schmierinfektionen während den Karnevalstagen zu senken, sollten die Hände so oft wie möglich gewaschen werden

  • ziehen Sie sich warm an“, denn durch kurze und luftige Karnevalskostüme und vermehrten Alkoholkonsum kühlt der Körper schnell aus. Dadurch werden die Schleimhäute im Nasen-Rachen-Raum weniger durchblutet und die Erreger schlechter abgewehrt

Diese Tipps können Ihnen helfen die närrischen Karnevalstage gestärkt und gesund zu genießen.

Zur Abwehr, oder bei bereits vorhandenen Symptomen eines grippalen Infekts, ist auch eine Unterstützung mit homöopathischen Komplexmitteln in meiner Naturheilpraxis möglich.

Ich berate Sie gerne und wünsche Ihnen eine schöne Karnevalszeit.

Helau“ „Alaaf“ „Ahoi“ „Miau“



Ihre Heilpraktikerin

Laura Kanis