Naturheilpraxis Laura Kanis
Heilpraktikerin

Biochemie nach Schüßler


Nach der Theorie von Dr. Wilhelm Schüßler, dem Entdecker der Mineralsalztherapie, entstehen Krankheiten durch eine gestörte Verteilung der Mineralsalze im Körper.

Die Gabe der hoch verdünnten Salze ermöglicht die direkte Aufnahme und Verwertung in unseren Zellen und reguliert so ihre Nährstoffversorgung. So können die „Schüßler-Salze“ auf natürliche Weise die sanfte Regulation des Mineralstoffhaushalts unterstützen und  die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen.

Schüßler-Salze können zum Beispiel unterstützend angewendet werden bei:

  • Erkältungskrankheiten und Infektanfälligkeit
  • Gelenkbeschwerden, rheumatische Beschwerden
  • Migräne, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen, Wadenkrämpfen
  • Nervenschmerzen
  • Erschöpfungszuständen und Nervenschwäche
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Hautproblemen